[BEAUTY] Rahua Shampoo und Elixier – eine Hassliebe!

Rahua

Rahua Shampoo und Elixier – eine Hassliebe!

Werbung – Rahua Shampoo und Elixier habe ich selbst gekauft.

Kennt ihr solche Produkte, die ihr eigentlich furchtbar findet, aber sie trotzdem liebt und nicht mehr hergeben könnt? Nein? Ich bisher auch nicht! Aber mit Rahua ergeht es mir nun schon seit Wochen so! Schon lange kannte ich Rahua vom “Hörensagen”, aber bisher habe ich die Produkte nie gekauft, weil ich einfach so viele Produkte zugeschickt bekomme. Da ich mich momentan aber sehr für Nischenprodukte interessiere, gibt es hier aktuell eben auch viele Produkte abseits des Mainstreams.

Was ist mir wichtig an Shampoos?

Neben der Reinigung, klar, die aber sicher jedes Shampoo hinbekommt, ist der Duft für mich äußerst wichtig! Immerhin laufen wir damit ja dann meist auch den ganzen Tag herum. Haare nehmen den Duft von einem Shampoo ja meist sehr stark auf. Auch mag ich es, wenn meine Haare nach dem Waschen weichgespült sind. Genauso muss auch der Glanz im trocknen Zustand stimmen!

Rahua Shampoo und Conditioner

Das Rahua Shampoo und der Conditioner, egal ob von der Standard oder der Volumenserie, haben einen sehr seltsamen Duft. Kräuterig und intensiv, aber irgendwie einfach komisch. Niemals hätte ich mich nach dem ersten Beschnuppern für dieses Shampoo entschieden und normalerweise bin ich auch nicht so wählerisch, solange es frisch, blumig oder süß duftet. Die Konsistenz ist gelig und ploppt quasi aus der Flasche heraus. Erstmal habe ich nur eine kleine Menge genommen, die mir normalerweise auch reicht, aber das Shampoo schäumt nicht!! Ich weiß, dass die Haare trotzdem sauber werden und habe sogar mal gehört, dass in Amerika die meisten Shampoos nicht schäumen, weil die Mehrheit das nicht mag? Nicht schäumendes Shampoo hat bei mir aber immer einen bitteren Nachgeschmack.

Rahua

Brauche ich zu viel?

Also lege ich nach und nehme wesentlich mehr als ich eigentlich benötige. Es ist als würden meine Haare das Shampoo einsaugen und ich massiere weiter kräftig ein. Nach dem Ausspülen des “Gels”, sind meine Haare irgendwie “quitschig” und “trocken”, obwohl sie gerade erst ausgespült wurden. Anders kann man es einfach nicht beschreiben. Der Conditioner unterscheidet sich nicht viel von anderen Pflegespülungen und hier kann ich auch meine gewohnte Menge nehmen. Drei Minuten soll der Rahua Conditioner in den Haaren bleiben. Nach dem Ausspülen sind meine Haare gut durchzukämmen, aber irgendwie so “hart” – ganz anders als sonst! Achja, der Rahua Conditioner hat übrigens den selben merkwürdigen Duft wie auch das Shampoo

Nach dem Trocknen

Meine Haare fühlen sich verrückt an! Ganz anders als ich es kenne. Irgendwie härter, nicht ganz so weich, aber haben einen so tollen Glanz! Spontant fällt mir da “flüssige Seide” ein. Das was so viele Shampoos versprechen, bekommt man bei Rahua. Meine Haare bleiben mehrere Tage so und ich bemerke immer häufiger, dass ich meine Haare nur alle 3 Tage waschen muss. Das tut ihnen einfach unglaublich gut, wobei das richtige “Kämmwerk” hier auch seine Dienste tut. Dazu komme ich gerne nochmal in einem getrennten Beitrag. Sie sehen einfach so ordentlich gepflegt aus und außerdem ist mir aufgefallen, dass sie nicht mehr so “verzotteln”. Auch kleine Knötchen im Nacken kommen nicht mehr zustande!

Rahua

Drei Tröpchen extra mit dem Rahua Elixier

Wenn ich schon über Rahua schreibe und mir die Produkte besorge, muss auch das absolute Luxusprodukt von Rahua mit: Das Rahua Elixier. Stolze 120 Euro für “olle” 15 ml! Wow! Da muss man erstmal schlucken! Als das Produkt hier ankam, war ich völlig überrascht, weil die Flasche einfach winzig ist! Ich dachte so 15 mal benutzt, ist sie leer! Pustekuchen! 3 kleine Tröpfchen, mehr braucht man nicht und soll man auch garnicht verwenden! Das ist nichts. Die Füllmenge hat sich augenscheinlich nach 4 Wochen nicht verändert bei täglichem Gebrauch! Die Pipette ist einfach mega klein und dünn. Die drei Tröpfchen daraus ein hauch von Nichts! Der Duft ist auch hier gruselig, es riecht nach Terpentin! Genau so hat mein Pinselreiniger für Ölfarbe früher auch gerochen!

Was macht das Rahua Elixier mit meinen Haaren?

Einen absoluten Spiegelglanz! Jesus! Meine Haare sehen fabelhaft aus und das nach verhältnismäßig kurzer Zeit! Keine meiner Haarspitzen splisst mehr nach! Es ist als glättet das Elixier die Hornschicht und umgibt die mit einer Schutzschicht. Es sind übrigens nur zwei Inhaltsstoffe in dem Elixier und darunter befindet sich definitiv kein Terpentin! Es handelt sich um das wertvolle Ungurahua-Öl, welches noch auf traditionelle Weise in den Gebieten des Amazonas gewonnen wird. Dank seiner molekularen Struktur besitzt es hervorragende Pflegeeigenschaften. Es legt sich nicht nur schützend um das Haar, wie andere pflanzliche Öle, sondern dringt tief in das Innere des Haares vor. So soll es selbst schwerwiegende Schäden reparieren unddas Haar vom Kern auf gesund halten. Die enthaltenen Omega-9 Fettsäuren stärken die Haarwurzel und pflegen die oft vernachlässigte Kopfhaut. Außerdem ein Öl, welches sich Palo Santo (heiliges Holz) nennt.

Ich sehe darüber hinweg!

So verrückt mich auch dieser Duft macht, ich sehe darüber hinweg! Ich habe wirklich das Gefühl, dass die Pflege (Achtung, ich lehne mich weit aus dem Fenster) die beste ist, die ich bisher in die Finger bekommen konnte! Angefangen habe ich übrigens mit den Reisegrößen, da ich nicht gleich so viel Geld ausgeben wollte. Kurz darauf habe ich mir aber auch schon die große Version davon gekauft!

Kennt ihr Rahua schon?

Folge:

1 Kommentar

  1. Nicole Preuss
    19. November 2017 / 9:57

    Ich bin da auch immer sehr vorsichtig und überlege da echt lange, ob das Produkt grade für Haare, das richtige für mich ist. Als erstes rieche ich dran und ich muss sagen, das es schon Shampoos gab, die durch Ihren Duft, durchgefallen sind. Vielleicht sollte ich da auch mal mutiger werden… ⚘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.