[PERSÖNLICH] Weihnachten – #zeitsichzuversöhnen

#zeitsichzuversöhnen

Weihnachten – #zeitsichzuversöhnen

Anzeige. Der Beitrag Weihnachten – #zeitsichzuversöhnen wird von Penny unterstützt.

Dieser Beitrag wird nun sehr persönlich und ich kann euch sagen, ihr dürft euer Taschentuch schon einmal zücken, denn das Video aus Penny’s neuem Video wird euch die Tränen in die Augen trieben. Von Penny gibt es dieses Jahr ein bedrückendes, aber für einige sicher auch wachrüttelndes Video. Weihnachten ist das Fest der Liebe, auch wenn es von uns allen (ich schließe mich da nicht aus) in der Welt als reines Konsumfest ausgeschmückt wird. Zuhause sieht das aber ganz anders aus. Ich genieße diese Tage in den vollsten Zügen und sauge jede Sekunde auf.

Verletzt werden wir alle irgendwann

Wir alle kennen diese Situation, in der man sich so sehr, aus Verletzung, über eine nahestehende Person aufregt, dass man Dinge sagt, die man vielleicht nicht so meint. Egal, ob ihr selbst derjenige wart oder jemand euch so behandelt hat. Das Gefühl der Verletzung kommt früher oder später bei beiden Parteien, auch wenn im ersten Moment nur Wut fühlt. Auch ich musste schon zwei mal so etwas erleben. Zwei großartige Freundschaften sind daran zerbrochen und ich wünschte mir schon häufiger, dass ich die Zeit zurück drehen könnte, um mein Verhalten zu ändern, auch wenn immer zwei Parteien daran arbeiten müssen.

Verzeiht, wenn ihr könnt!

Ich wünscht, ich hätte damals verziehen. Hätte länger über alles nachgedacht. Auch wenn ich hier mein Sternzeichen vorschiebe, ein Steinbock kann verzeihen, aber nicht vergessen. Das trifft wohl leider sehr gut auf mich zu. Und wer nicht vergessen kann, braucht länger um zu verzeihen. Manchmal zu lange. Also überlegt euch genau, versucht die Wut abzustellen. Fragt euch wie wertvoll ist dieser Mensch für euch. Wie schlimm war die Angelegenheit wirklich und geht einen Schritt auf ihn zu. Meistens ist man hinterher sehr überrascht wie offen die Person einem entgegen kommt.

Der Weg ist das Ziel

Kennt ihr alle diesen Spruch? Der erste Schritt ist der schwerste und manchmal ist auch der Weg nicht besonders leicht. Das Video von Penny mit #zeitsichzuversöhnen zeigt es unglaublich deutlich. Es kann so schwer sein sein. Man kämpft mit sich und macht gefühlsmäßig das Schlimmste durch, doch am Ende lohnt es sich, vor Allem zu Weihnachten! Also los, es ist #zeitsichzuverzeihen !

Habt ihr schon mal so etwas erlebt? Erzählt mir doch davon!

Folge:

1 Kommentar

  1. Nicole Preuss
    19. November 2017 / 9:45

    😭… Ja, ein Kurz-Film mit Taschentuch Garantie… ❤… Und es steckt soooo viel dahinter …😢…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.