[BEAUTY] So bekommst du eine schöne, reine Haut! Plus Tipps welche Hausmittel wirklich helfen!

So bekommst du eine schöne, reine Haut! Plus Tipps welche Hausmittel wirklich helfen!

Ich war nicht immer glücklich mit meiner Haut. Auch nach dem Absetzen der Pille wurde meine Haut erstmal etwas schlechter und schon im Vorfeld war das einer meiner größten Sorgen, was mich nicht davon abgehalten hat, die Pille trotzdem abzusetzen (mehr dazu könnt ihr übrigens hier lesen). Mittlerweile habe ich so ein oder andere Tricks, die mir geholfen haben, eine schöne und reine Haut zu bekommen – dauerhaft! Natürlich habe ich auch einmal im Monat mit ein paar Unterlagerungen zu kämpfen, hauptsächlich am Kinn, aber auch das ist seit ein paar grundlegenden und vor Allem konsequenten Veränderungen weniger geworden.

Tipp 1:

Wohl jedem bekannt: Die richtige Reinigung und Pflege. Morgens reinige ich mein Gesicht mit einer sanften Lotion und wenn es wirklich sehr schnell gehen muss, muss hier mein Bioderma Mizellenwasser erhalten. Ich träufele davon etwas auf ein Wattepad und gehe damit ordentlich und gründlich über das gesamte Gesicht. Am Abend wird das Gesicht dann schon gründlicher gereinigt. Ich schminke mich mit Abschminktüchern ab und reinige dann mit unterschiedlichen Reinigungsprodukten, zum Beispiel dem Balea Waschgel mit Aktivkohle oder dem Paulas Choice Resist Perfectly Balanced Foaming Cleanser.

 

Tipp 2:

Nie wieder ohne chemische Peelings! Morgens BHA 2% – Abends AHA 5% und einmal in der Woche AHA 10%!

Die ersten Wochen habe ich keinerlei Unterschiede sehen können und bezweifelte schon das die chemischen Peelings etwas bewirken, denn meine Haut fühlt sich nach maschinellen Peelings unter der Dusche einfach sauberer und abgerubbelter an. Nach 4-6 Wochen aber merkte ich schon eine mega tolle Veränderung! Das Hautbild ist feiner, vor Allem kleine Mitesser sind komplett verschwunden, ich habe keinerlei Hautschüppchen mehr (die mir früher das Leben schwer gemacht haben!) Auch hier verlasse ich mich jetzt schon seit mehreren Jahren auf die Paulas Choice Skin Perfecting Lotion 2% BHA, auf das Resist Anti Aging Peeling mit 5% AHA und auf das Resist Treatment mit 10% AHA.

Zur kurzen Erklärung: Die ersten beiden Produkte sind wie eine Creme, es gibt das Skin Perfecting 2%BHA allerdings auch als Lotion. Für den täglichen Gebrauch mag ich das allerdings nicht so gerne. Das 10% AHA Produkt ist allerdings flüssig und ich gebe es auf ein Wattepad und tupfe das gesamte Gesicht damit ab.

Tipp 3:

PMD Personal Microdermabrasion!  Einmal die Woche benutze ich mein heiß geliebtes PMD! Microdermabrasion für Zuhause. Das Gerät ist zwar eine kleine Investition und auch die Stifte müssen immer mal wieder ausgetauscht werden, dennoch ist es wohl viel günstiger als in ein Studio zu gehen und für die Anwendung jedes mal ziemlich viel Geld zu bezahlen. Hier wird die Haut nochmal schön gepeelt und glatt gebügelt, direkt im Anschluss mache ich immer eine pflegende und beruhigende Gesichtsmaske (Lindenblütenmaske von Sisley oder die Radiant Glow)

Tipp 4:

Seidenkissen! Nie wieder ohne meine Seidenkissen! Ich nehme sie sogar mit in den Urlaub! Maulbeerseide wirkt antibakteriell und durch ihre natürlich enthaltenen Aminosäuren und die natürlichen Proteine ein perfektes Anti-Aging-Wunder, außerdem werdet ihr ab sofort komplett ohne Knitterfalten aufwachen! Ein weiterer Vorteil: Allergiefreundlich! Schöne, reine Haut über Nacht sozusagen! Außerdem wichtig: Alle zwei Wochen mit der Hand waschen, ganz leicht auswringen und im Liegen zwischen zwei Handtüchern antrocknen lassen und dann aufhängen. Morgens gewaschen, können sie abends direkt wieder drüber gezogen werden. Ich habe verschiedene Seidenkissen, zum Beispiel von Lilysilk oder Lulusilk.

Was ist, wenn doch ein mal ein Pickel auftaucht? 

Hier habe ich für euch noch drei weitere ultimative Tipps!

Tipp 1:

Schwarzer Tee! Kocht starken, schwarzen Tee auf und stellt ihn in den Kühlschrank. Die Gerbstoffe darin beruhigen die entzündete Haut und lassen den Pickel schneller abheilen. Immer wieder mehrmals am Tag auf den Pickel träufeln oder auch mal ein durchtränktest Wattepad auf den Pickel legen (Abends vor dem TV zum Beispiel).

Tipp 2:

Zinksalbe! Die gibt es schon für wenige Euro, zum Beispiel von Abtei. Einfach auf den Pickel dick draufstreichen und drauf lassen, solange man das Haus nicht verlassen muss. Der Pickel heilt schneller ab!

Tipp 3:

Kein Hausmittel, aber das beste Anti-Pickel Mittelchen, was ich bisher getestet habe: Das Origins Spot Remover Anti Blemish Treatment Gel. Ich bin hellauf begeistert, denn der Pickel verschwindet zwar nicht wie aus Zauberhand, aber die Rötung wird gemildert und über Nacht aufgetragen, ist der Pickel am nächsten Tag schon kleiner und weniger auffällig. Das gute an dem Gel, es hält unsichtbar auf dem Pickel. Man kann es also auch über Nacht auftragen und nichts verwischt.

Was sind eure Tipps und Wunderwaffen gegen Pickel und für eine schöne, reine Haut?

 

Folge:

4 Kommentare

  1. 7. Juni 2017 / 10:43

    Hallo Liebes <3

    Das ist wirklich ein schöner Beitrag. Ich habe leider mit Spätakne zu kämpfen und kann nicht jedes Pflegeprodukt verwenden.

    Sonnige Grüße,
    Ivy von Ivy & Ella

  2. 6. Juni 2017 / 20:07

    Bis auf das Origins Produkt kenne ich alles und finde sie auch klasse. Das PMD mag ich auch total, bin aber mittlerweile auf Microneedling umgestiegen. 🙂

  3. 6. Juni 2017 / 15:51

    Deine 3 Tipps kommen gerade genau richtig 🙂 Ich habe ooo einen nervigen Pickel1 Danke dafür.
    Hab einen wunderschönen Abend <3
    Liebste Grüße
    Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.