Ankündigung

Es war ein jahrelanger Prozess, doch ich glaube jetzt nach mehreren Jahren kann ich behaupten: Ich bin angekommen!
Nachdem auch ich in den letzten 10 Jahren von einer
in die andere Diät gestartet bin, aber unterm Strich nie dauerhaft
Gewicht verloren, geschweige denn mich besser gefühlt habe, musste ich
der Sache auf den Grund gehen. Ich musste mich
also richtig mit der Ernährung, den LEBENS-mitteln auseinander setzen.
Ich bestellte mir Bücher, nicht über Diäten, sondern über gesunde
Ernährung – Wie wirkt welcher Stoff im Körper und wieso; Was bewirkt
mangelhafte Nährstoffzufuhr; Welche Lebensmittel sind
die richtigen für den Körper um einwandfrei zu funktionieren.
All diese Themen inklusive den neusten
wissenschaftlichem Stand möchte ich gerne mit euch teilen – denn es
vergeht kein Tag an dem ich nichts neues über unsere Ernährung und die
Fehler wegen falscher Information oder Irreführung der Industrie
lerne.
Ausserdem werden euch Rezepte erwarten für jede Tageszeit, d.h. Frühstück, Mittagessen, Abendessen und gesunde Snacks.
Was ihr nicht erwarten dürft:
Die Verwendung von Zucker, Süßstoffen, Vollmilchschokolade, auch Milchprodukte verwende ich in eher geringen Mengen.
Vor circa drei Jahren begann das erste Interesse
meinerseits mich immer mehr zu informieren und nach und nach habe ich
immer mehr in meinen Alltag eingebaut, sodass ich heute zu 85% damit
lebe und es sich nicht, wie früher, nach Verzicht
anfühlt. Vor drei bis vier Jahren (sowohl Ausgangsgewicht vor der
Schwangerschaft und danach) hatte ich noch 7 Kilo mehr auf den Rippen.
Sehr gerne würde ich euch auch ein paar Vorher/Nachher Bilder zeigen,
aber ich habe mich niemals fotografieren lassen,
schon garnicht den ganzen Körper – so unwohl habe ich mich wohl tatsächlich
gefühlt, vielleicht nicht unbedingt wegen des Gewichtes, aber auf mentale Dinge spielen da eine Rolle, ständiges Bauchweh, Kopfweh, Müdigkeit – das war alles so normal für mich, dass ich es einfach akzeptiert habe. Mit einer langsamen Umstellung ohne Verzicht und mit moderatem,
regelmäßigem Sport bin ich heute dort wo ich bin und bin noch lange
nicht am Ende meiner Reise.
In wenigen Tagen erwartet euch schon ein erster Beitrag, ich hoffe es kommt gut an!
Ich plane also diesen Blog, der ja schon hier und da immer mal ein paar Rezepte beeinhaltet hat ein wenig umzustellen – d.h. ich möchte 50/50 über Beauty und gleichermaßen auch über Ernährung schreiben.

Follow:

5 Comments

  1. 16. Juni 2015 / 16:05

    Bin schon echt gespannt auf deine Rezepte und freue mich schon riesig bald mal welche davon ausprobieren zu können. 🙂
    Finde es toll wie du dich mit Ernährung beschäftigst und du dich damit viel wohler fühlst 🙂

    Liebe Grüße
    Johanna

  2. Talasia
    16. Juni 2015 / 14:07

    Ich freue mich darauf, denn den Willen mich gesünder zu ernähren habe ich schon…irgendwie aber nicht die Muse mich zu informieren. Es dann auf Blogs zu lesen und Anregungen zu bekommen finde ich ganz toll =)

  3. 16. Juni 2015 / 7:12

    🙂 So wie du das schreibst klingt das für mich extrem interessant. Ich hab ja am Wochenende schon erzählt, dass ich normalerweise Ernährungsposts ungern lese, aber ich glaube, da ich deinen Ansatz wirklich gut finde und nachvollziehen kann, ist das hier wirklich mal anders. Mal schauen, ob Herr Teddyelfe mitzieht. 😉
    Lieben Gruß, Anna

  4. 16. Juni 2015 / 6:15

    Oh da bin ich mal gespannt.
    Finde das Thema Ernährung wirklich sehr interessant.
    Mittlerweile denke ich, dass ich auf einem guten Weg bin meine Ernährung wirklich vernünftig zu gestalten, aber ich lern immer noch dazu und freue mich, wenn auf Blogs das Thema behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.